Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Wasseraufbereitung

 


 

Unser Verbandsgebiet wird über verschiedene Einspeisepunkte mit Trinkwasser, welches abhängig vom Einspeisepunkt unterschiedlich aufbereitet wurde, versorgt.
 

Im nördlichen Saalkreis wird eine Vielzahl von Städten und Gemeinden mit Trinkwasser aus der Ostharzleitung versorgt. Bei der Aufbereitung im Wasserwerk Wienrode werden zur

 

pH-Wert Einstellung 15 mg/l Calciumoxid
Aufhärtung 10 mg/l Kohlenstoffdioxid
Flockung 9 mg/l Aluminiumsulfat
Flockung 0,1 mg/l Anionisches Polyacrylamid (nur bei Bedarf)
Desinfektion 0,35 mg/l Chlor und 0,20 mg/l Chlordioxid zugesetzt.


Die Gesamthärte des Trinkwassers beträgt 0,68 mmol/l Calciumcarbonat. Dies entspricht

3,8 °dH und somit dem Härtebereich weich.
 

Mit diesem Trinkwasser werden folgende Ortsteile versorgt:
 

  • Gemeinde Teutschenthal: Angersdorf, Benkendorf, Eisdorf, Etzdorf, Holleben, Köchstedt, Langenbogen, Langenbogen Bahnhof, Steuden, Teutschenthal, Teutschenthal Bahnhof, Zscherben
     
  • Gemeinde Salzatal: Beesenstedt, Benkendorf, Bennstedt, Fienstedt, Gorsleben, Gödewitz, Höhnstedt, Johannashall, Kloschwitz, Köllme, Krimpe, Lieskau, Müllerdorf, Naundorf, Neuragoczy, Pfützthal, Quillschina, Räther, Rumpin, Salzmünde, Schiepzig, Schochwitz, Schwittersdorf, Trebitz, Wils, Zappendorf, Zörnitz
     
  • Stadt Wettin-Löbejün: Brachwitz, Dalena, Deutleben, Dobis, Döblitz, Domnitz, Dornitz, Dößel, Friedrichsschwerz, Gimritz, Görbitz, Kösseln, Lettewitz, Löbejün, Merbitz, Mücheln, Nauendorf, Neutz, Plötz, Priester, Schlettau, Wettin, Zaschwitz
     
  • Gemeinde Petersberg: Alaune, Beidersee, Brachstedt, Dachritz, Drehlitz, Drobitz, Frößnitz, Grube Ferdinande, Gutenberg, Hohen, Kaltenmark, Krosigk, Kütten, Merkewitz, Möderau, Morl, Mösthinsdorf, Nehlitz, Ostrau, Petersberg, Sennewitz, Sylbitz, Teicha, Trebitz, Wallwitz, Werderthau, Westewitz, Wurp
     
  • Stadt Landsberg: Braschwitz, Dammendorf, Eismannsdorf, Gollma, Gütz, Kneipe, Landsberg, Maschwitz, Niemberg, Oppin, Peißen, Petersdorf, Plößnitz, Rabatz, Reinsdorf, Reußen, Schwerz, Spickendorf, Stichelsdorf, Zöberitz, Zwebendorf
     
  • Gemeinde Kabelsketal: Dieskau, Dölbau, Kleinkugel, Naundorf, Zwintschöna
     
  • Gemeinde Schkopau: Döllnitz, Hohenweiden, Lochau, Neukirchen, Rattmannsdorf, Rockendorf, Röpzig, Wesenitz
     

In der Druckerhöhungsstation in Wettin wird zusätzlich 0,10 – 0,20 mg/l Natriumhypochlorit-lösung zur Desinfektion zugesetzt. Folgende Ortsteile werden mit diesem Trinkwasser versorgt: Stadt Wettin, Mücheln, Zaschwitz, Fienstedt, Johannashall, Zörnitz, Beesenstedt, Naundorf (Gemeinde Salzatal) und Schwittersdorf.

 

Im östlichen Saalkreis werden einzelne Städte und Gemeinden mit Trinkwasser aus der Südringleitung versorgt. Bei der Aufbereitung im Wasserwerk Torgau-Ost werden zur

 

pH-Wert Einstellung   38 mg/l Calciumhydroxid
Flockung 11 mg/l Aluminiumsulfat (nur bei Bedarf)
Desinfektion 0,25 mg/l Chlor und 0,15 mg/l Chlordioxid
Adsorption 2 mg/l Pulveraktivkohle (Zugabe im Intervall) zugesetzt.

 

Die Gesamthärte des Trinkwassers beträgt 2,10 mmol/l Calciumcarbonat. Dies entspricht

11,8 °dH und somit dem Härtebereich mittel.
 

Mit diesem Trinkwasser werden folgende Ortsteile versorgt:
 

  • Stadt Landsberg: Bageritz, Klepzig, Kockwitz, Lohnsdorf, Queis, Sietzsch, Wiedersdorf
     
  • Gemeinde Kabelsketal: Benndorf, Beuditz, Gottenz, Großkugel, Gröbers, Osmünde, Schwoitsch

 

Der Ortsteil Hohenthurm der Stadt Landsberg wird mit Trinkwasser, welches im eigenen Wasserwerk aufbereitet wird, versorgt. Bei der Aufbereitung im Wasserwerk Hohenthurm werden zur
 

Desinfektion          0,10 mg/l Natriumhypochloritlösung zugesetzt.


Die Gesamthärte des Trinkwassers beträgt 2,96 mmol/l Calciumcarbonat. Dies entspricht
16,62 °dH und somit dem Härtebereich hart.