Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

WAZV Saalkreis                                                                                                                  Januar 2022

 

Der Wasser- und Abwasserzweckverband Saalkreis informiert

 

Stadt Landsberg , OT Reinsdorf
Neubau Mischwasserkanalisation mit Überleitung nach Gollma und
Ersatzneubau Trinkwasserleitung

 

Der Wasser- und Abwasserzweckverband Saalkreis plant, ab dem Jahr 2022 die Ortsteile Reinsdorf und Gollma der Stadt Landsberg abwasserseitig im Mischsystem zu erschließen. Dies erfolgt in mehreren Bauabschnitten, zeitlich nacheinander. Mit der Verlegung der neuen Mischwasserkanäle wird das Abwasserbeseitigungskonzept des WAZV Saalkreis umgesetzt und planmäßig die zentrale abwassertechnische Erschließung in Reinsdorf und Gollma realisiert. Nach Beendigung der Kanalbaumaßnahmen können die dezentralen Abwasserbeseitigungsanlagen (z.B. Kleinkläranlagen) auf den Grundstücken außer Betrieb genommen und das anfallende Schmutz- und Niederschlagswasser direkt in den Kanal abgeleitet werden. Mit dem Bau einer modernen zentralen Mischwasserkanalisation wird die Einleitung von Schmutzwasser in den Strengbach entfallen, was zu einer deutlichen Verbesserung der Wasserqualität im Gewässer beigetragen wird. In den Mischwasserkanälen wird zusätzlich das Niederschlagswasser der bebauten Grundstücke und des öffentlichen Straßenraumes aufgenommen und schadlos abgeleitet.
Mit der gleichzeitigen Neuverlegung von Trinkwasserversorgungsleitungen und Hausanschlüssen wird auch die öffentliche Trinkwasserversorgung kostengünstig erneuert, wodurch eine zukunftssichere und stabile Trinkwasserversorgung möglich ist.

 

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen zur Eindämmung von Corona-Infektionen wird auf öffentliche Anliegerversammlungen verzichtet. Zunächst erfolgt mit der Veröffentlichung im Amtsblatt eine Information zum 1. Bauabschnitt, bei dem noch keine Grundstücksanschlüsse errichtet werden.
Fortlaufend erfolgen dann Veröffentlichungen im Amtsblatt zu den weiteren Bauabschnitten.

 

Der 1. Bauabschnitt umfasst den Neubau der Abwasserüberleitung zwischen den Ortsteilen Reinsdorf und Gollma. Die Trasse verläuft außerhalb der Ortsbebauung und schafft die erforderliche Bau- und Bewegungsfreiheit für den nächsten Bauabschnitt, der in Gollma realisiert wird.
 
Folgende Kanalverlegung ist im 1. Bauabschnitt vorgesehen:
- 350 m Mischwasserkanal DN 700 mit Kontrollschächten

 

Die Kanalverlegung im 1. Bauabschnitt erfolgt auf einem Wirtschaftsweg zwischen den beiden Ortsteilen. Öffentliche Straßen in Reinsdorf sind dabei durch den Baustellenverkehr betroffen und unterliegen Einschränkungen, wie z.B. Parkverboten. Der Verkehr für Rettungsfahrzeuge und die Feuerwehr wird grundsätzlich gewährleistet. Der Anliegerverkehr ist eingeschränkt, entsprechend der Baustellensituation möglich. Die Müllentsorgung der Grundstücke im Baufeld wird bei etwaigen Verkehrseinschränkungen im Bereich der Baustellenzufahrt durch die Baufirma mit organisiert.

 

Für die bauliche Umsetzung des 1. Bauabschnitts wurde ein Verkehrskonzept erarbeitet, das sowohl den Baustellen- als auch den Anliegerverkehr umfasst. Die Zufahrt zum Baufeld des 1. Bauabschnitts erfolgt über den westlichen Lindenweg in Reinsdorf. Zur Schaffung der benötigten Baufreiheit ist hier zusätzlich zu den üblichen Nutzungseinschränkungen wie Halte- und Parkverboten auch die Fällung von 7 Bäumen erforderlich. Dies wird Anfang Februar 2022 erfolgen. Die zu fällenden Bäume werden in Abstimmung mit der Naturschutzbehörde des Landkreises nach Abschluss aller Bauarbeiten im Verhältnis 1:2 ersetzt. Ersatzpflanzungen erfolgen dabei vorzugsweise zur Wiederherstellung und Ergänzung der Allee. Die übrigen Ersatzpflanzungen erfolgen in Absprache mit der Stadt Landsberg auf kommunalen Flächen.


Die Leistungen zur Umsetzung des 1. Bauabschnitts wurden ausgeschrieben und sind bereits vergeben. Die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgt durch das Unternehmen Straßen- und Tiefbau GmbH Eilenburg. Die Baumaßnahme soll planmäßig am 1. Februar 2022 beginnen und Ende April 2022 abgeschlossen sein.


Im Anschluss an diese Baumaßnahme wird der Kanalbau in Gollma, in der Straße Am Strengbach realisiert, mit dem auch die Vorflut zur Kläranlage hergestellt wird. Die weitere abwasserseitige Erschließung der Ortslage Reinsdorf soll dann ab Januar 2023 erfolgen. In beiden Maßnahmen werden dann auch Grundstücksanschlüsse hergestellt. Der WAZV Saalkreis wird die von den Baumaßnahmen betroffenen Grundstückseigentümer dazu rechtzeitig über das Amtsblatt der Stadt Landsberg und auch schriftlich informieren.

 

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und versuchen, die mit der Baumaßnahme verbundenen Unannehmlichkeiten, so gering wie möglich zu halten.


Ihr WAZV Saalkreis