Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

WAZV Saalkreis                                                                                                                  Februar 2022

 

Mitteilung des WAZV Saalkreis zu der Baumaßnahme in

Wettin-Löbejün / OT Brachwitz

 

Ersatzneubau Trinkwasserleitung

 

Der Wasser- und Abwasserzweckverband Saalkreis führt in Brachwitz den Ersatzneubau der Trinkwasserleitungen in den Straßen Topfmarkt, Kirchplatz, Kurze Straße, An der Eiche und Saaleweg durch.


Aufgrund der allgemeinen Bestimmungen zur Minimierung einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARs-CoV-2 wird keine öffentliche Informationsveranstaltung stattfinden. Die Maßnahme wurde ausgeschrieben und die Firma Umwelttechnik & Wasserbau GmbH Niederlassung Halle (Saale) wurde mit der Durchführung der Baumaßnahme beauftragt. Die betroffenen Grundstückseigentümer erhalten auf dem Postweg die notwendigen Informationen zur Baumaßnahme.


Folgende Verlegearbeiten sind von Seiten des WAZV Saalkreis vorgesehen:


-  695 m Trinkwasserversorgungsleitung PEHD bis DN 100 und dazugehörige Hausanschlüsse

                
Die Verlegung der Trinkwasserleitung inkl. Hausanschlüsse erfolgt aufgrund der Gewährleistung der Versorgungssicherheit und der Verkehrsaufrechterhaltung in mehreren Bauabschnitten. Die Zufahrten für Rettungsfahrzeuge und die Feuerwehr können grundsätzlich gewährleistet werden. Der Anliegerverkehr ist nur eingeschränkt entsprechend der Baustellensituation möglich. Die Müllentsorgung der Grundstücke im Baufeld wird durch die Baufirma mit organisiert.
Im Vorfeld wurde durch das vom WAZV beauftragte Ingenieurbüro ECW GmbH aus Weißenfels die Lage der Hausanschlüsse abgestimmt. Diese Daten sind Inhalt des Bauauftrages. Bitte unterstützen Sie uns auch bei der Bauausführung aktiv. Nur so ist ein optimaler Ablauf der Baumaßnahme möglich.


Wie erfolgt die Finanzierung der Baumaßnahme?


Die Erneuerung der Trinkwasserversorgungsleitungen und die Umbindung vorhandener, voll funktionsfähiger Anschlussleitungen werden durch den WAZV Saalkreis über die Trinkwassergebühren finanziert. Nicht regelkonforme und nicht mehr funktionssichere Hausanschlüsse werden im Zuge der Baumaßnahme erneuert. Die Kosten für eine solche Erneuerung der Trinkwasserhausanschlüsse werden in der tatsächlich entstehenden Höhe an den Grundstückseigentümer weiterberechnet. Diese Kosten sind im Zuge der Trinkwasserleitungsbaumaßnahme deutlich günstiger als im Vergleich zu nachträglichen Einzelmaßnahmen, wenn ein Hausanschluss später erneuert oder hergestellt werden muss.

 

Die Baumaßnahme soll planmäßig Ende Februar 2022 beginnen und voraussichtlich Mitte Juli 2022 abgeschlossen sein. Den genauen Baubeginn teilt Ihnen die beauftragte Baufirma schriftlich mit.

 

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und versuchen, die mit der Baumaßnahme verbundenen Unannehmlichkeiten, so gering wie möglich zu halten.

 

Ihr WAZV Saalkreis